Montag, 3. Dezember 2018

Mein Traum



Ich bin
mein Traum
im Traum ...im Traum

ich komme vom Nirgendwo
wo kein Ziel ist,
weil das Jetzt jetzt ist...

ich gehe ins Alles,
wo ein Einzelnes
ein Ganzes ist
und sich selbst gebiert...

ich bin im Alleinssein,
ungetrennt, geboren im Alles,
Unendlichkeit gebärend...

ich habe keinen Willen,
denn mein Wille
und der Wille in mir
sind eins...

Was ist, ist...

ein Traum im Traum im Traum

unendliche Möglichkeiten
gebärend
ohne Wertung
ohne Messung
ohne Richtschnur
ohne Scham
ohne Angst
ahnend den Weg
ahnend den Klang
ahnend kommt alles
auf dich zu
mühelos...


Ana Eideen, 3.12.18

Die Traumweberin

Die Sehnsucht der unerfüllten Träume
Niemand anderes als du selbst kannst dir deine Träume erfüllen. Komm in deinen Mut wieder träumen zu lernen.
Die Traumweberin

Mittwoch, 21. November 2018

Nahe dem Tod

Nahe dem Tod

wenn alle Fragen sich zu
einem unendlichen Schmerz
zusammenzurren

wenn alle Antworten nicht
mehr zu den Fragen passen

wenn alles, was du warst
ein einzig Ungelebtes war

es keinen Ausweg, keine
Ausrede mehr gibt

du dich deinem Angesicht
zu stellen hast,
unverblümt und ungeschönt

da ist da nur noch: Spring!!!
jenseits aller Angst und
allen Bangens.

Bist du bereit?
Dann spring!!!

Und im dem Fallen bereits
wirst du ein Aufgefangenes in
dem Alleins

und gehst auf in dem
Alleins.

Uneinfangbar, unbeschreibbar
tauchst du auf als dein eigentliches
unendliches Selbst

Unfassbar seine Kraft und Schönheit
sein Glanz und seine Reinheit

Und du bist angekommen wunschlos
glücklich und geborgen,
wo kein Leiden mehr ist, und kein Schmerz
mehr ist,

im Gewand des urfederleichten Seins...
deine irdische Haut abgestreift,
weder Namen noch Definitionen
sind da gehalten,

wo reine Freude herrscht,
wo bedingungsfreie Liebe webt,
wo rauschendes Glück Feste ohne Ende
feiert...

Doch wenn deine Stunde noch nicht genaht,
so wirft es dich zurück
in dein irdisches Gewand,
dass du in deinem reinen Selbst
dich ins Ewige webst.


Ana Eideen, 21.11.18

(Verarbeitung meiner 2.Nahtodeserfahrung mit 25 Jahren)

Los-lassen

Erst wenn du bereit bist, alles loszulassen, 
wirst du alles empfangen können. 
Ana Eideen, 21.11.18

Ich ehre und achte meine Ahnen




Ich ehre und achte meine Ahnen.
Ich sehe nun vor mir diesen langen Zug meiner Ahnen. Er formte sich als Spirale, er formte sich in Ringen um mich herum schützend und wärmend, er formte sich in Reihen hinter mir die potentiell immer grösser wurden.
Nun sehe ich sie vor mir gehen, die die vor mir gegangen sind...und ich folge ihnen.
Diese lange Karawane bewegt sich langsam fliessend und an ihrer Spitze gibt den Impuls und den Schritt ein riesiges Mammut vor.
Ich fühle mich sehr stark davon berührt. Das Mammut dreht sich kurz herum und schaut mit seinen gütigen Augen mich kurz an und folgt weiter unbeirrbar seiner Spür...seiner Spur nach Hause...

Ana Eideen, 18.11.18

Freitag, 19. Oktober 2018

Lieben heisst Loslassen

 
Lieben heisst loslassen.
Alles was du denkst
Wie es zu sein hat
Und zusammen passt.
Dich überraschen lassen
Von dem Augenblick
Der jetzt ist.
Alles davor nicht veränderbar
Alles danach nicht berechenbar
Bleibe im Moment des überfliessenden
Kelches.
Und sieh was geschieht.

Eideen, 13.9.18

Jenseits

Jenseits

von Schwarz und Weiss
von Böse oder Gut
von aller Dualität
pulsiert

ungeteilt,
ungespalten,
urgeformt

dein Sein.

Eideen, 19.10.18