Freitag, 22. März 2019

Ein neuer Bogen





Ein neuer Bogen

ein neuer Bogen wurd über die Welt gespannt,
wie im Traum schimmert er ganz unwirklich.
Er erscheint denen, die sehenden Auges durch 
die Strassen gehn.

Der Bogen ist wie damals schon ein Versprechen, ich bin da für Euch, ich reiche euch meine Hand. Doch ergreifen musst du sie schon, wenn du meinen Strom empfangen magst.

Er ist eine Möglichkeit ein Angebot, die Welt mit anderen Augen, mit neuen Augen zu sehen, zu beginnen und hinter die Dinge zurückzutreten, aus einer anderen, dir jetzt vielleicht noch unglaublich erscheinenden Perspektive.

Wir sehen die Welt nicht, wie sie ist, sondern wie wir sind.
Komm reich mir deine Hand, und ich zeige dir die Welt, wie sie im Kerne ist.
Wie die Möglichkeit, die du dir wünschst, zu erschaffen ist.
Denn im Kerne bist und warst du schon immer der Schöpfer deiner Möglichkeiten.
Du kannst dir ein Horrorkabinett erschaffen, die Hölle auf Erden,
oder du erschaffst dir das Glück auf Erden, in Liebe verbunden, mit Allem, was ist.
Dort ist Platz für jedes Sein. Denn mein Glück und dein Glück mag verschieden sich gestalten,
doch wirkliches Glück freut sich ebenso am Glück des Anderen.

Ana Eideen, 22.3.19

 

Samstag, 9. März 2019

Wir sind




wir sind ein Traum im Traum im Traum
wir weben unser Licht.
wir gehen in unserem Schritt
wir tragen unseren Ton im Wind....

wir gestalten das Hier und Jetzt
geh mit und ich reiche dir meine Hand
wir gestalten den Traum, der sich in uns gebiert
geh mit und ich werde dich begleiten


Ana Eideen, 27.2.19




(songtext)

Dienstag, 5. März 2019

Pfade


 Pfade

wie jeder Atemzug seinem Rhythmus folgt
und jedem Ende ein Anfang folgt
wie jeder Zweig an seiner Knospe begann
und unweigerlich erblühen wird
wie jeder Weg ein Ende hat
und alle ungeschriebenen Wege ihrem
inneren Gang folgen
so sei auch du im Vertrauen
ganz hingegeben deinem ureigenen Pfad
der anderen Spuren folgt 

als die Welt dir vorbeten mag


 in diesem Sinne...
einen ureigenfolgenden Tag


Ana Eideen

Donnerstag, 7. Februar 2019

wie der schwarze Yaguar zu mir kam...



Er kam zu mir im Traum vor 12 Jahren. Von Weitem schon zog er weite Kreise um mich herum...kilometerweit.

Als er dann den Kreis um meinen Häuserblock umspannte, wachte ich auf und schreckte hoch.

Ich konnte in dem Moment nicht unterscheiden, wo er war im Traum oder real. Ich hatte grosse Angst und konnte es nicht zulassen, dass er mir näher kam.

Es dauerte über ein halbes Jahr, bis ich zulies, dass er sich mir bis auf einen Meter näherte. Er wich mir seit dem Traum nicht mehr von der Seite.

Ich hatte das Gefühl, dass er mich beschützt, mich leitet, und mir ein sehr tiefes Wissen zurückbringt.
Seitdem habe ich viel gelernt von ihm.

Danke Ek Balam.

Dienstag, 5. Februar 2019

Du bist ein Geheimnis




Du bist ein Geheimnis


deine Fältchen zählen
mich in ihren Furchen verlieren
in deinen geheimen Zauberwald

deine Lieblingsfrüchte kosten
zum Takt deiner Melodie
im Wind mich drehen

dir Lachfalten ins Gesicht zaubern
die Schamesröte durch den Leib dir zieh´n
kopflos einfach dem Moment folgen

minutenlos deiner Stille lauschen
bis dein Herzschlag laut wie Trommelschlag
verlegen nicht wissen was der nächste Schritt
sei

bis du mir erlaubst dein Buch aufzuschlagen
eine Seite nur darin zu lesen,
um neugierig die nächste zu erbitten

geheime Hierogylphen darin zu finden
die keiner vorher entschlüsseln konnte
doch im Lesen schon sich meiner Ahnung
offenbart

mich hangeln von Zeile zu Zeile mit
fast betenden Fingern
unbekannt bekannt deiner Spur folgen

bis das Wasser über die Schale rinnt
verkoste ich den ersten Tropfen
den ich durstig von meinem Finger
nippe

(to be continued)

Ana, 5.2.19



Sonntag, 3. Februar 2019

Gaias Gebet



Gaias Gebet

Du bist unendlich geliebt, mein geliebtes Kind.
Du bist ein perfektes Sein, so wie du bist.
Glaube nicht den Dämonen der Zeit.
Horche... dem Klang des Wassers.
Lausche... dem Wind im Baume.
Sieh... in das Licht der Sonne.
Lege... dein Ohr an meine Brust,
höre... meinen Herzschlag.

Fühle... wie mein Herzschlag und dein Herzschlag
in einem gemeinsamen Rhytmus beben.
Nimm dir Zeit
für dich
in deinem reinen Sein,
ohne Druck, ohne Uhr, ohne Ziel,
bleibe in unserem gemeinsamen Rhythmus.

Höre das Lied der Kinder der Lüfte.
Singe das Lied deiner Seele.
Erhebe deine Seelenschwingen weit hinaus bis
in den Kosmos.
Lerne von den Sternen.
Gib dich der Geborgenheit von Grossmutter Mondin hin.

Bleib im Kreis des Lebendigen.
Du bist ein Kreis im unendlich Kreisenden.
Du bist mein unendlich geliebtes Kind.
Mögest du in deiner Schönheit aufstehen.
Möge dein Leben wie der Tanz deines aufrichtigen Seins
den Raum durchdringen.

Ich wiege dich, ich nähre dich, ich tröste dich.
Niemals verlasse ich dich, auch wenn du dir von allen guten Geistern
verlassen erscheinst.
Ich bin deine Mutter, ich gab dir das Leben, ich gebar dich aus meinem Blut.
In deinen Adern fliesst das Blut der Liebe.
Vergiesse dich selbst in Liebe.
So kehrst du wieder zurück in den unendlich kreisenden Reigen....

Eideen, 3.2.19

englische Version (wird noch weiter bearbeitet)

Gaia's Prayer

You are infinitely loved, my beloved child.

You are a perfect Being as you are.
Do not believe the demons of the time.
Listen ... to the sound of the water.
Hearken ... to the wind in the tree.
Look ... in the light of the sun.
Put ... your ear on my chest,
hear ... my heartbeat.

Feel ... like my heartbeat and your heartbeat
tremble in a communally rhythm.
give time
to yourself
in your pure being,
without pressure, without clock, without goal,
stay united in our rhythm.

Listen to the song of the Children of the Skies.
Sing the song of your soul.
Raise your soul wings far out
in the cosmos.
Learn from the stars.
Give yourself to the warmth of Grandmother Moon.

Stay in the circle of the living.
You are a circle in infinite circle ends.
You are my infinitely beloved child.
May you stand up in your beauty.
May your life be like the dance of your sincerity
penetrating the room.

I weigh you, I nourish you, I comfort you.
I will never leave you, even if you are of all good spirits
appearing abandoned.
I am your mother, I gave you life, I gave birth to you from my blood.
In your veins flows the blood of love.Give away yourself in love.
So you return again in the infinite circular dance ....

Eideen, 3.2.19



Musik im Hintergrund dazu:  https://www.youtube.com/watch?v=uRArZbtZqYM
ab min. 50 bis 53.30

Donnerstag, 24. Januar 2019

Lebensbaum 2

Vor ein paar Monaten schrieb ich hier was über den Lebensbaum. Das seine Wurzeln vergiftet sind. In einer Rauhnacht hab ich jetzt vom Weltenbaum geträumt. Er wird fallen. Er ist schon am Sterben.
Die gute Nachricht dazu:
An seiner Stelle wächst ein neuer Baum heran aus seinem innersten Kern sah ich den neuen Samen keimen.
Lasst ihn uns gemeinsam bewässern und nähren, denn wir sind Teil der Substanz von Mutter Erde. Geben wir dem Baum der Existenz unsere beste Nahrung, die uns zur Verfügung steht.
Diese Meditation könnt ihr täglich machen, zum Beispiel bevor ihr einschlaft ...Gebt dem Baum der Existenz eure Nahrung.
So schliessen sich die Kreisläufe erneut in dem Tanz des Vergehens und Lebens...